Valentinstag: Sinnvoll oder Abzocke?

Alle Jahre wieder: Ähnlich wie bei regulären Feiertagen, beispielsweise Weihnachten u. Ä. werden Facebook, Twitter und Co. mit allerhand Updates rund um den Valentinstag zugespammt. Über den Sinn solcher Mitteilungen lässt sich meines Erachtens nicht streiten, da ich sie grundsätzlich mit Meldungen wie: “Uh es schneit…” gleichsetze, soll heißen ist für mich eher lästig als von Belang.

Wie dem auch sei, die Meinungen rund um den Valentinstag gehen in die verschiedensten Richtungen… die einen befürworten das ganze, andere wiederum sind schlichtweg dagegen und labile Singles nehmen sich einfach das Leben.

Und ich? Naja, ich seh’ das von der “Ihr seid alle Idioten”-Seite. Wieso? Nun, das lässt sich recht schnell erklären. Der Valentinstag ist auf absolut nichts zurückzuführen außer auf die Geldgeilheit der Floristen und Süßwarenhersteller – irgendwann hat einfach mal irgendjemand gesagt:

Hey lass uns doch den ganzen verliebten Pärchen die Knete aus der Tasche ziehen, dies begründen wir dann einfach damit, dass es ein Zeichen der ist, wenn man dem Partner etwas schenkt.

Mag ggf. auch teilweise zutreffen, natürlich hat es irgendwo was mit Zuneigung zu tun, wenn man jemandem was schenkt – aber braucht man dazu wirklich einen festen Tag im Jahr?

Ich handhabe das einfach so: Wenn mir danach ist und es wirklich von Herzen kommen soll, dann schenke ich meiner Freundin etwas… und umgekehrt genau so. Um jemandem etwas zu schenken braucht man meiner Meinung nach keine Begründung und erst recht keine zeitliche Vorgabe.

Was ist denn letztendlich besser? Etwas Spontanes, oder ‘was “Erzwungenes”? Die Frage kann sich jeder gern selbst stellen und wenn nicht dieses Jahr, dann ggf. nächstes Jahr den Kauf von “einfallsreichen” Blumen zum Valentinstag weglassen und lieber einfach mal so aus der Norm mit seiner Partnerin / seinem Partner in ein nobles Restaurant gehen.


Tipp: Fair Trade Blumen im Onlineversand – So erkennen Sie fair gehandelte Präsentsträuße


Also published on Medium.

Tags:

Über den Autor dieses Beitrags:

meska.me ist meine persönliche Blog-Mischmasch-Alles-Seite auf der ich hin und wieder Gedanken und Eindrücke rund um Themen die mich eben derzeit beschäftigen veröffentliche. Scheut euch bitte nicht Kommentare zu hinterlassen, egal ob positiv oder negativ – Feedback ist Feedback und nur so kann man für die Zukunft lernen.

Ähnliche Beiträge:

Gib deinen Senf dazu:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.