Paladins

Paladins präsentiert: Die dümmsten Spieler aller Zeiten

In meiner mehr als 20 jährigen Gamingerfahrung ist mir so etwas wie in diesem noch nicht untergekommen. #Paladins – das erste in dem Bot’s (sprich computergesteuerte Gegner / Teamkameraden) besser sind als echte er!

Vor ein paar Tagen hat mich ein Kumpel auf das gebracht, das prinzip ist dabei recht simpel:

Zwei Teams bestehend aus DD’s, Tank, Heiler und Flankierer (zumindest im angedachten Bestfall) treten gegeneinander auf verschiedenen Karten an und müssen dabei Aufgaben erfüllen. Die Aufgaben unterscheiden sich nicht wirklich, daher kann ich nicht verstehen wie man so unfähig und verblödet sein kann und nicht rafft was man zu tun hat.

Schritt 1: Held auswählen – hier scheitern die Ersten. Viele kapieren nicht, oder wollen nicht verstehen, dass es ein Teamspiel sein soll und nur als solches funktioniert. Absprachen gibt es keine, jeder spielt worauf er Lust hat, sodass meine Teams dann meist wie folgt aussehen:

Fernkämpfer, Fernkämpfer, Fernkämpfer, irgendein scheiß Zauberer, der eigentlich heilen sollte, stattdessen aber lieber gar nichts macht und irgendwo AFK hinten steht und mir: Einem Tank, quasi dem Typen, der die ganze Zeit von den Gegnern auf die Fresse kriegt, sodass sich das restliche Team um die Aufgaben kümmern kann.

Richtiger Aufbau wäre:

– Tank (die Frontlinie wie oben schon beschrieben)
– Heiler (sollte bevorzugt den Tank heilen, sodass er mehr Schaden einstecken und die Gegner ablenken kann.)
– Flankierer, also einer, der schnell und mobil ist, sich von hinten an die Gegner annähert und die gegnerischen Fernkämpfer ausschaltet.
– Nahkämpfer, der Tank und Heiler unterstützt.
– EIN Fernkämpfer, der aus der Entfernung Deckung gibt.

Komischerweise funktioniert es meistens (jedoch nicht immer) bei den Gegnern.

Schritt 2: Das als solches

Bereits zu Rundenstart raffen die meisten nicht einmal, dass sie Gegenstände kaufen können und MÜSSEN. Ständig muss ich mein “Team” darauf aufmerksam machen, dass sie VERDAMMT NOCHMAL Items kaufen sollen und vor allem auch die passenden!

Dann geht es direkt weiter. Nach einer kurzen Ausrüstungszeit, die von den meisten mit sinnlosen “In-die-Luft-Schießen” verschwendet wird, rennen alle in irgendeine Richtung, aber nicht zu der Aufgabe, die sie eigentlich erfüllen sollen.

Meistens muss man zunächst einen Punkt einnehmen, dazu sollte man eben AUF dem Punkt stehen und nicht 2km entfernt und nachdem der Punkt eingenommen wurde eine Lore in die gegnerische Basis schieben oder die Gegner davon abzuhalten, dass sie die Lore in die eigene Base schieben (je nachdem wer den Punk zuvor eingenommen hat).

Auch hier stehen die Teamkameraden lieber fern ab vom Geschehen und versuchen mit ihren dämlichen Fernkämpfern den Gegner auszuschalten, statt sich darum zu kümmern diese scheiß Runde zu gewinnen.

Schritt 3: Kommunikation

Kommunikation? In diesem nicht vorhanden! Der Teamchat wird grundsätzlich ignoriert und wenn man dann irgendwann aggressiv wird und das Team fragt wie dämlich man doch eigentlich sein kann und sie darauf hinweißt, dass wenn sie Bock auf sinnloses Rumgeballer haben doch lieber COD spielen soll, kommt von genau den ern, die, die ganze Zeit alles falsch machen die Frage: “WER?”

Ganz ehrlich wollt ihr mich eigentlich verarschen? Ich mein wie dumm und unbelehrbar kann man sein, wie verblödet und hirnamputiert kann man sich anstellen? Und vor allem: Wieso ich? Wieso muss ich immer die Idioten im Team haben? Versteht mich nicht falsch, hin und wieder kommt es auch vor, dass ich in dem Team bin, die richtig vorgehen und dann eine Runde nach der anderen gewinnen, aber das eher die Ausnahme.

Keine Ahnung, die ersten 50 e haben echt Spaß gemacht, dachte mir: Ja cool, die Gegner sind ja selten dämlich, gg ez – und irgendwann hatte ich dann die Idioten im Team.

Fazit:

Nichts für schwache Nerven! Wenn ihr kein komplettes 5-Mann-Team habt, das aus Freunden und Bekannten besteht und wo jeder weiß welche Rolle er zu spielen hat, dann lasst es bleiben – haltet euch von diesem fern… ganz weit weg.

P.s. Wer dachte LoL sei schlimm, der sollte einen noch größeren Bogen um Paladins machen. An und für sich nettes , aber diese er sind einfach für den Arsch! Hasse nicht das , hasse den er.

Idioten.


Also published on Medium.

Tags:

Über den Autor dieses Beitrags:

meska.me ist meine persönliche Blog-Mischmasch-Alles-Seite auf der ich hin und wieder Gedanken und Eindrücke rund um Themen die mich eben derzeit beschäftigen veröffentliche. Scheut euch bitte nicht Kommentare zu hinterlassen, egal ob positiv oder negativ – Feedback ist Feedback und nur so kann man für die Zukunft lernen.

Ähnliche Beiträge:

Gib deinen Senf dazu:

  1. Man muss sich manchmal an die Spieler anpassen, das heißt einfach auch einen Flankierer/Schadenseinheit nehmen (Wenn man sieht, kein Supporter im Team, dann brauchst du gar nicht erst versuchen einen Tank zu spielen, klappt nämlich nicht) und wenn ihr dann 5 Schadenseinheiten seid, dann besiegt ihr die Flankierer/DDs des Gegners und dann auf die Tanks. Anders wird es schwer zu gewinnen. Im Ranked läuft es ein wenig besser und wenn du dort gute Teammates hast, dann lad sie nach dem Spiel ein und irgendwann hast du ein kompetentes Team. Die, die afk sind, einfach reporten und dann läuft alles.

    PS: ich kenne das Gefühl zu gut, wenn der Healer als Damage spielt und der Tank flankt. Und der Rest spielt Damage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.